Bruch einer Kunststoffprothese

Es kann vorkommen, dass eine Kunststoffprothese in der Mitte frakturiert oder ein einzelner Zahn herausbricht. In beiden Fällen muss die Prothese durch ein zahntechnisches Labor wiederhergestellt werden (die Kontaktaufnahme mit diesem darf nur über einen Zahnarzt erfolgen). Sofern dies am Wochenende oder feiertags passiert, fragen Sie bitte vorher bei Ihrem Notzahnarzt an, ob er die Möglichkeit, hat diese zu reparieren. In den meisten Fällen steht leider zu diesen Zeiten kein zahntechnisches Labor zur Verfügung. Teilweise besitzen Zahnärzte einen Spezialkleber, mit dem die Prothese zumindest provisorisch bis zum nächsten Werktag repariert werden kann. Es wird dringend davon abgeraten, die Bruchstücke selbst zu verkleben. Handelsübliche Sekundenkleber sind in den meisten Fällen wasserlöslich. Aufgrund des Speichels löst sich die Klebeverbindung dann schnell wieder auf – zudem sind derartige Sekundenkleber gesundheitsgefährdend. Schon ein einmaliger Klebeversuch führt außerdem meist dazu, dass die Bruchflächen verunreinigt werden und der Zahnarzt die Bruchteile damit nicht mehr in der Ursprungsposition repositionieren kann oder sein Spezialkleber nicht mehr hält.